dessau
2Seiten

{{requestButtons}}

Katalogauszüge

dessau - 1

Beistelltisch, dreibeinig Tisch- und Zwischenplatte aus Buche, schwarz gebeizt Tischplatte aus Buche, schwarz gebeizt Gestell 3 unterschiedliche Gestelle aus Rundrohr 25 x 2 mm, geschweißt Oberfläche Chrom (20 µm Glanznickel + 5 µm Chrom) Tischplatten 3332 + 3334: 19 mm, Furnier Esche schwarz 3335: 8 mm Glasplatte L &C stendal ➔ 1889 gründen der Eisenhändler Louis Arnold und sein Sohn Carl die Eisenmöbelfabrik in Stendal. ➔ Bis 1926 entwickeln sich die Arnold-Werke zum führenden Stahlrohrmöbelhersteller in Europa: 1.400 Mitarbeiter fertigen täglich 1.200 Gartenmöbel, 1.200 Stahlrohrbettgestelle und 600 andere Modelle. ➔ 1927 zeigt L. & C. Arnold auf der Werkbund-Ausstellung „Die Wohnung“ in Stuttgart eine von Mart Stam entwickelte und von Arnold gefertigte Einrichtung, unter anderem den ersten hinterbeinlosen Stuhl (Freischwinger). Auch Entwürfe von weiteren Bauhäuslern werden realisiert. ➔ 1936 wird das Luftschiff Hindenburg von L. & C. Arnold mit Sitzmöbeln aus Aluminium ausgestattet. ➔ Nach 1945 geht das Werk Stendal in „Volkseigentum“ über. Es werden Stühle, Tische und Betten für den DDR-Bedarf und den Export gefertigt. ➔ 1986/1987 fertigt L. & C. Arnold für die Möblierung des Bauhauses Dessau mehr als 1.000 Stühle, Sessel und Tische. ➔ Nach der Wiedervereinigung 1989 fässt das Unternehmen wieder Fuß auf dem deutschen und europäischen Markt. ➔ Mit der Arnold Bauhaus Collection werden einige Bauhaus-Möbelklassiker wieder zum Leben erweckt. Unter anderem wird die historische Bauhausmensa in Dessau mit den von Marcel Breuer entworfenen und von L. & C. Arnold Stendal hergestellten Stahlrohrhockern neu ausgestattet. ➔ Später ergänzt die Stendal Collection – Re-Editionen aus den 50er Jahren und neue Entwürfe – das Programm von L. & C. Arnold. ➔ Seit 1997 ist die Firma als L&C stendal bekannt. Stühle und Tische für den Objektbereich, Großraumbestuhlung, Ergänzungsmöbel wie Regale, Hocker, Garderoben usw. gehören ebenso zur Produktpalette wie hochwertige Bauhausmöbel. L&C stendal GmbH & Co. KG

Katalog auf Seite 1 öffnen
dessau - 2

Beistelltisch dessau 3335 in zwei Höhen. Die Fertigung von Stahlrohrmöbeln durch L.&C. Arnold hat eine langeTradition. Nach der Firmengründung im Jahr 1871 in Schorndorf wurde bereits 1889 das Zweigwerk in Stendal/Altmark in der Nähe von Berlin gegründet. Folgerichtig konnte dann ab 1925 von dort aus ein „gutnachbarschafllicher“ Kontakt mit dem Bauhaus in Dessau gepflegt werden – mit dem Ziel, verfahrenstechnische ldeen zu entwickeln, die eine Serienfertigung bestimmter Bauhaus-Möbelentwürfe ermöglichten. Ein Resultat dieser intensiven Zusammenarbeit war unter anderem die Gestaltung einer...

Katalog auf Seite 2 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von L&C stendal

Archivierte Kataloge

  1. Stendal

    2 Seiten

  2. weimar

    2 Seiten

  3. tablo

    4 Seiten

  4. skipper-tisch

    2 Seiten

  5. office

    2 Seiten

  6. mood

    2 Seiten

  7. monte

    2 Seiten

  8. gina

    2 Seiten

  9. gala

    2 Seiten

  10. contor

    4 Seiten

  11. comeback

    2 Seiten

  12. come-on

    2 Seiten

  13. canto

    4 Seiten

  14. berlin

    2 Seiten

  15. athos

    2 Seiten

  16. arno

    2 Seiten

  17. arcetto

    2 Seiten

  18. akiro

    2 Seiten

  19. Mensa

    2 Seiten

  20. layko

    2 Seiten

  21. catalogue

    38 Seiten

  22. contor

    2 Seiten

  23. L&C stendal

    2 Seiten

  24. STARTUP

    1 Seiten

  25. coat-racks

    2 Seiten

  26. skipper-table

    2 Seiten