Vertikale Liftsysteme - 16 Seiten

Zu meinen MyArchiExpo-Favoriten hinzufügen
Vertikale Liftsysteme

Katalogauszüge

5EPAPID RIGID CHAIN TECHNDLDGY mechanische Aktuatoren für den vertikalen Lasttransfer

 Katalog auf Seite 1 öffnen

SERAPID Hubsäulen bieten mechanische Lösungen für das Heben schwerer Lasten. Sie arbeiten mit der von uns entwickelten Technik der starren Schubkette, durch das Schließen und Öffnen flexibel verbundener, verketteter Elemente. Unter Last greifen die speziell geformten Kettenglieder ineinander und formieren sich in der Aufwärtsbewegung zu einer expandierenden Stange. Beim Absenken wird die Verbindung geöffnet, und der passive Kettenstrang lässt sich aufwickeln und sehr effizient speichern. mechanische Aktuatoren für den vertikalen Lasttransfer Die starre Kette kombiniert die Vorteile anderer...

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Schubkettentechnik arbeitet in jedem SERAPID Liftsystem. Die kompakte Speicherung des rücklaufenden Aktuators erlaubt auch dann noch einfache Lösungen, wenn es für andere Techniken, wie etwa Hydraulikzylinder, schwierig wird. Die Speichermagazine befinden sich auf Basisniveau, es sind keine Tunnelbohrungen erforderlich, um einen Rückzugsraum für den Aktuator zu schaffen. Um die Last an einer beliebigen Position zu halten, sind keine Verriegelungen erforderlich, da die ausgefahrene Hubsäule bereits im Antriebsgehäuse arretiert wird. Dabei wird nur die Liftbasis, in der Regel also der Boden,...

 Katalog auf Seite 3 öffnen

Die ChainLift Standardmodelle im Überblick Zuverlässige Effizienz Der ChainLift ist eine Weiterentwicklung der klassischen horizontalen Schubkette. Er eignet sich für mittlere Betriebsfrequenzen, z.B. für Arbeitsbühnen in der Fertigung. Außer einer jährlichen Schmierung sind keine Wartungsarbeiten erforderlich. - Wenn Ihre Anforderungen über die Standardspezifikationen hin ausgehen, wenden Sie sich an uns.

 Katalog auf Seite 4 öffnen

jährlicher Ölwechsel an. Die Produktlinie umfasst fünf Standardmodelle, die dynamische Lasten bis zu 50 kN und Hubwege bis zu 2,5 m abdecken. - Wenn Ihre Anforderungen über die Standardspezifikationen hinausgehen, wenden Sie sich an uns. Volle Kraft im Dauerdienst Die Systeme unserer Heavy-Duty Linie sind für hohe Betriebsfrequenzen oder Dauerbetrieb ausgelegt. Die garantierte Mindestlebensdauer beträgt 1 Million Zyklen bei Vollbelastung. Alle Typen verfügen über ein Dauerschmiersystem, mit öldichtem Antriebsgehäuse und Kettenmagazin. An Wartungsarbeiten fällt lediglich ein H D Lift 40 HD...

 Katalog auf Seite 5 öffnen

Die LinkLift Standardmodelle im Überblick Für besonders große Lasten und Hubdistanzen haben wir eine besondere Hubkette entwickelt: den LinkLift. Seine Glieder sind blockförmig, mit quadratischem Querschnitt und zentrischem Schwerpunkt. Der Antrieb erfolgt über zwei oder vier Ritzel, Führungen unter stützen die mit der linearen Aufwärtsbewegung einhergehende Verriegelung der Glieder. Das Ergebnis ist eine teleskopische Hubsäule von besonders hoher Stabilität und Drucksteifigkeit. Der LinkLift ist dafür patentiert und mehrfach ausgezeichnet worden Beachten Sie, dass die maximale...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

® Für Lasten in diesem Bereich wird das An triebssystem mit einer Doppelpassfederoder Vielzahnwelle ausgestattet. @ Für Hubwege in diesem Bereich wird das Antriebssystem mit langen Führungen ausgestattet. Diese erhöhen die tiefstmögliche Position der Plattform wie folgt: LinkLift 50 / 50R: 366 mm (+ 75.5 mm) LinkLift 80: 580 mm (+ 120 mm) LinkLift 100 / 100R: 722 mm (+ 150 mm)

 Katalog auf Seite 9 öffnen

Schlussposition der oberen Anschlussplatte Motorisierung des LinkLifts Die folgenden Grundformeln dienen zur Be- rechnung des Drehmoments, der Rotationsgeschwindigkeit und der Antriebsleistung. statische Last [N] dynamische Last [N] Plattformfläche [m²] statische Nutzlast [N/m²] dynamische Nutzlast [N/m²] Eigengewicht der Plattform [N] Anzahl der Hubsäulen Eigengewicht der Kette [N] Gesamthublänge [m] Eigengewichtskraft der Kette pro Meter (X kg x 9,806) [N] maximales Drehmoment [Nm] Kettenteilung [mm] Systemwirkungsgrad (= 0,8) Rotationsgeschwindigkeit der Antriebswelle [U/min]...

 Katalog auf Seite 10 öffnen

LinkLift LinkLift lange Führungen* Schlussposition der oberen Anschlussplatte Befestigung des Antriebsgehäuses Wellenausgang auf Seite B Wellenausgang Wellenausgang auf Seite A auf Seite B *Hinweis: Sehen Sie S. 9 für weitere Informationen zu den langen Führungen. Wellenausgang Wellenausgang auf Seite A auf

 Katalog auf Seite 11 öffnen

lange Führungen* Schlussposition der oberen Anschlussplatte *Hinweis: Sehen Sie S. 9 für weitere Informationen zu den langen Führungen.

 Katalog auf Seite 12 öffnen

LinkLift LinkLift Befestigung des Antriebsgehäuses Wellenausgang auf Seite B Schlussposition der oberen Anschlussplatte *Hinweis: Sehen Sie S. 9 für weitere Informatio-

 Katalog auf Seite 13 öffnen

LinkLift Erweiterungen und Anpassungen Lastüberwachung Die LinkLift Lastmesszelle erfasst die aktuelle Krafteinwirkung dort, wo sie auftritt – am oberen Ende der Hubsäule. Der Messkörper enthält einen Dünnfilmsensor, der mit höchster Genauigkeit arbeitet. Als Option ist eine Lasterfassung nach SIL-3 Standard (EN61508) möglich. – Es gibt zwei Einbauvarianten: a) integriert unterhalb der Anschlussplatte b) montiert auf der Anschlussplatte Planetengetriebe Alle LinkLift-Modelle können mit einem – zur Motorleistung passenden – Planetengetriebe ausgestattet werden, um das Drehmoment des Antriebs...

 Katalog auf Seite 14 öffnen

Lange Antriebsführungen Das Antriebsgehäuse kann mit kurzen Standardführungen oder langen Führungen ausgestattet werden. Diese sind erforderlich, wenn: der Hub eine gewisse Höhe überschreitet (s. Last- / Hubleistungsdiagramme, S. 7) Geschwindigkeiten über 200 mm/s gefahren werden. Magazin nach Maß Unsere Standardmagazine haben zwei übereinander liegende Zeilen zur Aufnahme des LinkLift. Sie bestehen aus zwei parallelen Aluminiumröhren, die mit einer 180° Umlenkung verbunden sind. Die Röhren werden auf die jeweils benötigte Länge zugeschnitten. Bei einer Erweiterung des Hubwegs können sie...

 Katalog auf Seite 15 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von SERAPID

  1. LSH Spannleiste

    1 Seiten

  2. BLH Hebelspanner

    1 Seiten

  3. BCM Hebelspanner

    1 Seiten

  4. TBHI Keilspanner

    1 Seiten

  5. LinkLift

    16 Seiten

  6. Building Dynamics

    12 Seiten

  7. Trap Lift

    2 Seiten