• Produkte
  • Kataloge
  • Projekte
  • News & Trends
  • Messen

SÄBU MODULBAU - 26 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

  9. P. 9

  10. P. 10

  11. P. 20

Katalogauszüge

SÄBU MODULBAU Modularer Stahlfertigbau LABORE LABORE SCHULEN SCHULEN

 Katalog auf Seite 1 öffnen

INDIVIDUELL. FLEXIBEL. WIRTSCHAFTLICH. SÄBU MODULBAU. Kompetenz und Qualität seit Generationen. Seit 1924 fertigt das Familienunternehmen SÄBU die Vielfalt an modularem Raum; heute in Morsbach/NRW und Gransee/Brandenburg. Ob freistehende Gebäude, an Lagerhallen oder Produktionshallen angebaut oder sogar integriert, der SÄBU MODULBAU schafft schnell, flexibel und kostengünstig Raum für die Industrie, den Handel und die Kommunen. Modulare Bautechnologie bedeutet uneingeschränkte Möglichkeiten, Energieanspruch und Kostenhorizont optimal abzustimmen. Modulare Gebäudelösungen unter Berücksichtigung...

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Unsere Philosophie Seite 05 Konzept und Service Seite 06 SÄBU MODULBAU Häufig gestellte Fragen Seite 10 AUSZUG REFERENZEN Individuelle Gebäudetypen: Büro und Verwaltung Seite 11 bis 12 Bildung und Soziales Seite 13 bis 18 Medizin und Pflege Seite 19 bis 22 Standardisierte Gebäudetypen: Tankstellenshop- und Raststättengebäude Seite 23 bis 24

 Katalog auf Seite 3 öffnen

WERK MORSBACH (Stand: bis Juli 2014) WERK GRANSEE (Stand: 1995 bis heute) 1924 Gründung Sägewerk Buchen. modernster Lackieranlage. Aus dem Bauwagen mit Holzaufbau entsteht der SÄBU Bauwagen in Stahlskelettbauweise. 1986 den Neubau der größten Produktionshalle in Morsbach. 1946 produziert SÄBU Verpackungskisten für hochwertige Industriegüter, die in alle Welt geschickt werden. 50er Bau der ersten Produktionshalle und Beginn der Produktion von Holzfertiggebäuden in Kleintafelbauweise. 1958 Erweiterung der Produktpalette um ein neues Produkt, den Bauwagen. 1978 Mitte der 70er Jahre entwickelt der...

 Katalog auf Seite 4 öffnen

ERWEITERUNGSBAU PRODUKTIONSHALLE & EIN WEITERES BÜROGEBÄUDE (2014) 1994 Container für Arbeitssicherheit und Umweltschutz mit Auffangwannnen für die sichere und vorschriftengerechte Lagerung von wasser- und umweltgefährdenden Stoffen entwickelt und produziert. Die Marke SAFE steht fortan für Sicherheit im Umgang mit Gefahrstoffen. SÄBU präsentiert sich nun mit drei starken Produktbereichen, dem SÄBU Modulbau, FLADAFI® Material- und Raumcontainer und der SAFE Umwelt-Lagertechnik. 1998 Das Unternehmen wird nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. 1995 Die SÄBU Gransee Mobile Raumsysteme GmbH erweitert...

 Katalog auf Seite 5 öffnen

DAS UNTERNEHMEN Unsere Philosophie Ziel? An erster Stelle im Unternehmen SÄBU steht die Qualität der Produkte, sichergestellt durch eine ständige Eigenkontrolle und Fremdüberwachung. Die Firmenleitung legt größten Wert auf einen hervorragenden Service und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeitern und Kunden. Ein bedeutendes Anliegen ist es, stets ökologisch, kunden- und zukunftsorientiert zu handeln, damit eine dauerhafte Zusammenarbeit und Kundenzufriedenheit besteht und die Erschließung neuer Märkte dazu beitragen, die Arbeitsplätze an den Standorten zu sichern. Innovative Konzepte...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

DAS UNTERNEHMEN Konzept und Service Beratung und Projektentwicklung (Konzeptentwicklung) Genehmigungsplanung, Werk- und Ausführungsplanung Erster Kundenkontakt

 Katalog auf Seite 7 öffnen

SÄBU MODULBAU Konstruktion Die SÄBU-Module bestehen aus einer frei tragenden, verschweißten Stahlrahmenkonstruktion. Die Stahlrahmen der Module bilden in der Modulbauweise das Raumtragwerk der Modulgebäude. Die Innenwände sind nichttragend und lassen sich beliebig versetzen. Auch haben wir die Möglichkeit Deckenfelder zu großzügigen Lufträumen zu öffnen, wodurch wir eine optimierte und variable Innenraumarchitektur bieten können. Das Zusammenfügen der einzelnen Module vor Ort auf der Baustelle, durch die Kombination aus Reihung und Stapelung, ergeben ein Gan- zes, das Gebäude. Innerhalb des jeweiligen...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

SÄBU MODULBAU Bauprozess Der Bauprozess der SÄBU Modulgebäude läuft zu 90% in den SÄBU-Produktionshallen ab. Die Stahlelemente werden witterungsunabhängig, industriell und passgenau in den SÄBU Produktionshallen von eingespielten Fertigungsteams zu Raummodulen zusammengefügt und der Innenausbau so weit wie möglich ausgeführt. Die Vorfertigung ermöglicht es, die Bauzeit Vorort so kurz wie möglich zu halten. Parallel zu der Produktion der Raummodule im Werk wird die Baustelle am Aufstellort eingerich- tet und mit der Fundamentierung begonnen. Je nach Anforderungen ans Gebäude, wird die Gründung...

 Katalog auf Seite 9 öffnen

SÄBU MODULBAU Nachhaltigkeit GÖNNEN SIE SICH DAS GUTE GEWISSEN. Nachhaltigkeit prägt die moderne Bauwirtschaft wie kein anderer Begriff. Dennoch sind oft sehr pauschalisierte Thesen über Nachhaltiges Bauen zu lesen. Was also ist „Nachhaltiges Bauen“ im direkten Bezug auf den SÄBU Modulbau? Nachhaltigkeit betrachtet den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes; vom Bau über die Nutzung bis zum Rückbau. Nachhaltig ist ein Gebäude erst, wenn es nach dem Durchlaufen eines Lebenszyklus keine nachteiligen ökonomischen oder ökologischen Einflüsse erzeugt hat. Können diese Anforderungen mit einem Gebäude...

 Katalog auf Seite 10 öffnen

SÄBU MODULBAU Häufig gestellte Fragen zum fertigen Gebäude. In Kürze ans Ziel! Müssen wir uns in der Planung mit den SÄBU-Modulen an ein vorgegebenes standardisiertes Rastermaß halten? Nein, SÄBU plant und fertigt die Module individuell, je nach Bauvorhaben; auch eine Anpassung an eine Baulinie mit abgewinkelten Bauteilen ist möglich. Innerhalb des jeweiligen Planrasters sind die Module in Breite, Höhe, Länge und Ausbaustandard variabel. Wie viele Geschosse sind bei einem Modulgebäude möglich? Bis einschließlich 5 Geschosse sind möglich. Wie groß ist ein Modul? Da wir uns nicht an ein standardisiertes...

 Katalog auf Seite 11 öffnen

AUSZUG REFERENZEN Büro und Verwaltung Ein Modulgebäude mit gekonntem Materialmix und Formenvariationen. Die Fassade des herausragenden Eingangs wurde bei diesem Objekt aus hochwertigem Edelstahl realisiert. Der Hauptkörper des Gebäudes ist mit einem Wärmedämmverbundsystem mit einer mineralischen Putzoberfläche versehen. Die Edelstahlverkleidungen wiederholen sich unterhalb der Fenster. Eine Druckerei benötigte mehr Platz für Verwaltung und Vertrieb. Der neu zu schaffende Anbau sollte an das bestehende Gebäude gebaut und das Grundstück maximal ausgenutzt werden. Die Baulinie bestimmt hier den Verlauf...

 Katalog auf Seite 12 öffnen