31001211-05-120917 HB-10.0-18.0 TL3 - 56 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

  9. P. 9

  10. P. 10

  11. P. 20

  12. P. 30

  13. P. 40

  14. P. 50

Katalogauszüge

Bedienungsanleitung Deutsche Originalversion

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Bedienungsanleitung für Installateure und Betreiber

 Katalog auf Seite 3 öffnen

Allgemeine Hinweise Hinweise zur Dokumentation WARNUNG Gefahr durch unsachgemäßen Umgang mit dem Wechselrichter › Sie müssen die Bedienungsanleitung gelesen und verstanden haben, damit Sie den Wechselrichter sicher installieren und benutzen können! Mitgeltende Unterlagen Beachten Sie bei der Installation alle Montage- und Installationsanleitungen von Bauteilen und Komponenten der Anlage. Diese Anleitungen sind den jeweiligen Bauteilen der Anlage sowie ergänzenden Komponenten beigefügt. Ein Teil der Dokumente, die Sie für die Anmeldung und Abnahme Ihrer Photovoltaik (PV)-Anlage benötigen, sind...

 Katalog auf Seite 4 öffnen

VORSICHT Gefährdung mit Risiko von Sachschäden Die Nichtbeachtung des Warnhinweises führt zu Sachschäden. Darstellung zusätzlicher Informationen HINWEIS Nützliche Informationen und Hinweise Länderspezifische Funktion Auf eines oder mehrere Länder begrenzte Funktionen sind mit Länderkürzeln nach ISO 3166-1 gekennzeichnet. a) Einschrittige oder in der Abfolge freie Handlungsanweisungen: Handlungsanweisung ↻ Voraussetzung/Voraussetzungen für Ihre Handlung/Ihre Handlungen (optional) Handlung ausführen. (ggf. weitere Handlungen) » Resultat Ihrer Handlung/Ihrer Handlungen (optional) b) Mehrschrittige...

 Katalog auf Seite 5 öffnen

Sicherheit GEFAHR Lebensgefährliche Spannungen liegen auch nach Frei- und Ausschalten des Wechselrichters an den Klemmen und Leitungen im Wechselrichter an! Schwere Verletzungen oder Tod durch Berühren der Leitungen und/oder Klemmen im Wechselrichter. Der Wechselrichter darf ausschließlich von einer anerkannten und vom Versorgungsnetzbetreiber zugelassenen Elektrofachkraft geöffnet, installiert und gewartet werden. › Wechselrichter im Betrieb geschlossen halten. › Beim Aus- und Einschalten nicht die Leitungen und/oder Klemmen berühren! › Keine Änderungen am Wechselrichter vornehmen! Die Elektrofachkraft...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

Für Ihre Sicherheit sind folgende Überwachungs- und Schutzfunktionen in den Powador-Wechselrichtern integriert: • Überspannungsableiter / Varistoren zum Schutz der Leistungshalbleiter bei energiereichen Transienten auf der Netz- und der Generatorseite, • Temperaturüberwachung des Kühlkörpers, • EMV-Filter zum Schutz des Wechselrichters vor hochfrequenten Netzstörungen, • Netzseitige Varistoren gegen Erde zum Schutz des Wechselrichtern vor Burst- und Surgeimpulsen, • Inselnetzerkennung nach VDE 0126-1-1. Weitere Informationen HINWEIS Die EU-Konformitätserklärung finden Sie im Anhang dieser Bedienungsanleitung....

 Katalog auf Seite 7 öffnen

Der Wechselrichter wandelt die von den PV-Modulen erzeugte Gleichspannung in Wechselspannung um und führt diese der Netzeinspeisung zu. Der Einspeisevorgang beginnt, wenn genügend Einstrahlung vorhanden ist und eine bestimmte Mindestspannung am Wechselrichter anliegt. Wenn bei einbrechender Dunkelheit der Mindestspannungswert unterschritten wird, endet der Einspeisebetrieb und der Wechselrichter schaltet ab. Powador-Wechselrichter als Teil einer PV-Anlage Anlagenaufbau PV-Generator selektiver Hauptschalter Übersichtsschaltplan für eine Anlage mit zwei Wechselrichtern

 Katalog auf Seite 8 öffnen

PV-Generator Der PV-Generator, d.h. die PV-Module, wandelt Strahlungsenergie des Sonnenlichts in elektrische Energie. DC-Klemmstelle Varianten von Parallelschaltungen von mehreren Generatorsträngen: • an einer DC-Klemmstelle zwischen DC-Generator und Wechselrichter, • direkt am Wechselrichter (am Wechselrichter sind Steckverbinder für 4 (2x2) Stränge vorgesehen), • direkt am PV-Generator mit einer Plus- und Minus-Leitung zum Wechselrichter. DC-Trennschalter Verwenden Sie den DC-Trennschalter, um den Wechselrichter auf der PV-Generator-Seite spannungsfrei zu schalten. Netzsicherungen Geeignet sind...

 Katalog auf Seite 9 öffnen

Elektrische Funktionen Im Wechselrichter ist ein potentialfreier Relaiskontakt integriert. Der Kontakt schließt, sobald eine Störung im Betrieb auftritt. Störmelderelais / Powador-priwatt Im Wechselrichter ist ein potentialfreier Relaiskontakt integriert. Nutzen Sie diesen Kontakt für eine der folgenden Funktionen: • Störmelderelais (s. o.) • Powador-priwatt Powador-priwatt Das „Erneuerbare Energien Gesetz“ (EEG) sieht im Paragraf 33 eine Vergütung für den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem PV-Strom für Anlagen bis max. 500 kWp vor. Die von der PV-Anlage bereitgestellte Energie kann direkt von...

 Katalog auf Seite 10 öffnen

Mechanische Komponenten DC-Trennschalter Auf der linken Gehäuseseite des Wechselrichters befindet sich der DC-Trennschalter. Mit dem DC-Trennschalter trennen Sie im Servicefall den Wechselrichter vom PV-Generator. Wechselrichter vom PV-Generator trennen DC-Trennschalter von 1 (EIN) auf 0 (AUS) stellen. Wechselrichter mit dem PV-Generator verbinden DC-Trennschalter von 0 (AUS) auf 1 (EIN) stellen. Der Wechselrichter bietet die folgenden Schnittstellen zur Kommunikation bzw. Fernüberwachung: • RS485-Schnittstelle • Ethernet-Schnittstelle • USB-Schnittstelle • S0-Schnittstelle Sie konfigurieren die...

 Katalog auf Seite 11 öffnen

Technische Daten Elektrische Daten Eingangsgrößen Max. empfohlene PV-Generatorleistung [W] MPP-Bereich DC von [V] bis [V] Nennstrom max. [A] max. Leistung pro Tracker [W] Anzahl Strings Anzahl MPP-Regler *Bei Spannungen unterhalb der gerätespezifischen MPP-Spannung reduziert sich die mögliche Eingangsleistung. Der Nennstrom wird auf 18,6 A/Eingang begrenzt. Bei PV-Generatoren mit MPP-Spannungen < 250V muss die Startspannung im Parameter-Menü eingestellt werden. Anzahl Einspeisephasen Allgemeine elektrische Daten Wirkungsgrad max. [%] Wirkungsgrad europ. [%] Einschaltstrom [A] und Einschaltdauer...

 Katalog auf Seite 12 öffnen

Leiterplattenklemmen im Inneren des Gerätes (max. Querschnitt: 16 mm² flexibel, 10 mm² starr) Kabelzuführung über Kabelverschraubung M40 Anschlüsse DC Anschluss Ethernet: Kabelzuführung Optionaler DC-Anschluss Umgebungstemperaturbereich [°C] Luftfeuchtigkeitsbereich (nicht kondensierend) [%] Maximale Aufstellhöhe [m ü.NHN] Kühlung (freie Konvektion (K) / Lüfter (L)) Schutzart nach EN 60529 Verschmutzungsgrad Geräuschemission [dB (A)] DC-Trennschalter Gehäuse H x B x T [mm] Gesamtgewicht [kg] IP65 2 < 52 / geräuschlos ohne Lüfterbetrieb integriert Aluminium-Guss ca. 690 x 420 x 200 40 Tabelle 2:...

 Katalog auf Seite 13 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von KACO new energy

  1. LGP3001N2

    2 Seiten

    De
  2. Powador-protect

    3 Seiten

    De
  3. Powador Mini-Argus

    2 Seiten

    De
  4. Powador Argus

    2 Seiten

    De
  5. blueplanet 125 TL3

    2 Seiten

    De
  6. Powador 12.0 TL3

    56 Seiten

    De
  7. Priwatt

    2 Seiten

    En
  8. Powador 14.0 TL3

    56 Seiten

    En
  9. Powador 10.0 TL3

    3 Seiten

    En
  10. Powador-gridsave

    2 Seiten

    En
  11. Roadshow

    3 Seiten

    En
  12. Catalog

    55 Seiten

    En

Archivierte Kataloge

  1. 18tl3

    3 Seiten

    En
  2. 14tl3

    3 Seiten

    En
  3. 2002 6002

    3 Seiten

    En
  4. tl3

    3 Seiten

    En
  5. kaco30

    3 Seiten

    En
  6. kaco

    3 Seiten

    En
  7. xp100 250

    3 Seiten

    En
  8. xp100

    3 Seiten

    En
  9. station

    2 Seiten

    En
  10. megawatt

    2 Seiten

    En
  11. ki serie

    2 Seiten

    En
  12. recube

    2 Seiten

    En