Produktkatalog - 20 Seiten

  1. P. 1

  2. P. 2

  3. P. 3

  4. P. 4

  5. P. 5

  6. P. 6

  7. P. 7

  8. P. 8

  9. P. 9

  10. P. 10

  11. P. 20

Katalogauszüge

Schalungssteine und Decken aus Holzspanbeton

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Eine einfache und umfassende Bauweise Stein HD III mit hoher thermischer Isolierung für tragende Außenwände Stein HB für tragende Innenwände; durch Verstärkung der Betonfüllung steigt die Tragkraft und die akustische Isolation. Holz ist seit Jahrtausenden der meistverwendete Rohstoff. Dies hat in erheblichem Maß zur Entwicklung der Schalungssteine aus Holzspanbeton beigetragen, die in vielen nordeuropäischen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) seit über 60 Jahren erfolgreich eingesetzt werden. Das Holz wird zerkleinert und mit Hilfe von Zement mineralisiert. Die so erhaltene Mischung wird...

 Katalog auf Seite 2 öffnen

... und alles in biologischer Bauweise Da für die Schalungssteine ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet werden, wurden sie nach entsprechenden Prüfungen als biologisches Baumaterial ausgezeichnet. Außerdem garantiert eine stetige Prüfung durch den Hersteller und die Zertifizierungsstellen eine ausgezeichnete und gleichbleibende Qualität. Außer den guten technischen Eigenschaften ermöglicht der Isotex-Schalungsstein eine schnelle und einfache Verlegung. Als erste Schicht zur Nivellierung wird Mörtel verwendet. Die folgenden Schichten werden trocken verlegt; bei etwa 1,50 Achtstöckiges Gebäude,...

 Katalog auf Seite 3 öffnen

Wärmedurchgangskoeffizient U der verputzten Wand einschließlich der Begrenzungen W/m2 K. Zweidimensionale Methode ** ZEICHENERKLÄRUNG: HB Steine ohne Styropor. Die erste Zahl bezeichnet die Steindicke, die zweite ist der BetonQuerschnitt. HD III Steine mit Isolierungsmaterial. Die erste Zahl bezeichnet die Steinstärke, die zweite die des Isolierungsmaterials. Zugelassene ungefähre Traglast (t/m) R’cK • 30 N/mm2 Stockwerkshöhe = 3,00 m Wärmedurchgangskoeffizient U der verputzten Wand einschließlich der Begrenzungen W/m2 K. Dreidimensionale Methode * Betonbedarf in l/m2 Gewicht der Steine Kg/m2...

 Katalog auf Seite 4 öffnen

technische Eigenschaften STANDARD-STEINE ** Näherungsweise zweidimensional berechnet gemäß den Normen UNI-TS 13788, UNI 10355 und UNI 10351. *** Hinweis: Prüfzertifikate können bei ISOTEX angefordert oder auf der Webseite eingesehen werden. Es handelt sich um Tests, deren Daten auf der Grundlage der technischen Normen UNI EN ISO 140 und der Normenreihe UNI EN ISO 717 ermittelt wurden. **** Tests im Labor nach den Normen UNI EN ISO 140-3:2006 und UNI EN ISO 717-1:2007. ***** Tests im Labor nach den Normen UNI EN ISO 180 10140-2:2010 und UNI EN 180717-1:2007 Stein PASS mit 30, 33, 38 und 44 cm *Universal-Stein...

 Katalog auf Seite 5 öffnen

hygrometrische Proben ^""^lllfflT ft"' mallU dill'icqui nn nwinL LTH o+r -P»-E* Um gravM * WIlilMtl HirdiftrHrt LI Wflül 4] IT 111-1E J BW fcfl 4 ll 4*xxd un prnvLKrf». fÄ«mir n- n*l v«r k l~l»»- -I ' IMI. J-Ult-J frlip-rlff Li-] * □■t-cru m^i m 1 nt-vrv.il 11 mei-iri. Ii rLii.kt-k 4*111 JOÜU+ *ÜJ DV^VIH. 1 r I HJ L* E.1 -l-ili' nrrvr« *| fm-t I ifthf «irLrifn-. k tn» 1-1 'II f f*r*ni* -lirL>[EU- i-rika lim i bk™-rlia m fiit«r:i lm-h#-v MHIH^I L-A i JVITU] | blncvlll l-i- IBJ-IBL-I : II faiim ij|lrvr« 4«LI-I Q-rnilli 4«k khl4-IKtji 1 -7*il#-rT lH^«S. Mi« tq-1-1 rl-nw(1>-> 4i 13» ■ kiPP DaJrn*...

 Katalog auf Seite 6 öffnen

Proben zur Feuerfestigkeit mit belasteten Wänden und Decken TUTIbl IttmcHrNTD iMPPDiiia DCBiFtniHtmu PFUVI H imJA r cumr i cm ii läii OLL CUMFIDHI ■* iM-M-^-i-r -Tun" fi iitt^iiuui ^iniii -jMHiniim fcjLl tfC&QMULMM - tj II — r <J» Wfti ÜUll'H UVIVITWII AUSZUG AUS DEN ZERTIFIZIERUNGEN, DIE SIE VOLLSTÄNDIG AUF DER SEITE WW

 Katalog auf Seite 7 öffnen

Konstruktionsdetails Abb. 1 - Ecke mit Steinen von 30 cm Abb. 1 Ecke mit Steinen von 30 cm Stärke Der Sonderstein UNI wird auf die Seite des 30 cm starken Steins gesetzt, dann wird der 45 cm lange Stein (PASS) eingesetzt, um das Modul auf 25 cm zu bringen (30+45=75 cm). Anschließend werden in beide Richtungen der Wand Steine von 50 cm gesetzt. In die nächste Schicht wird der Sonderstein UNI gesetzt, so dass er an der Ecke über Kreuz liegt und diese gut befestigt, danach wird wie oben verfahren (45-cm-Stein in Richtung des 30-cm-Elements des UNI-Steins). Bevor die UNI-Steine verlegt werden, muss...

 Katalog auf Seite 8 öffnen

VERTIKALE BEWEHRUNG VERTIKALE BEWEHRUNG Abstand der schulterblöck undeine halbe schultern sind von türen und fenstern aus. HD III 30/33 SCHULTER (ERLÖS SCHULTER (ERLÖS BEWEHRUNG DER MIT ISOTEX-STEINEN GEBAUTEN WAND VERTIKALER QUERSCHNITT BEWEHRUNG DER VERBINDUNG VON DREI WÄNDEN HORIZONTALER QUERSCHNITT HERAUSRAGENDE VERBINDUNGSBEWEHRUNG BEWEHRTER RANDSTEIN GEMÄSS NORM DECKE HORIZONTALE BEWEHRUNG VERBREITETE HORIZONTALE BEWEHRUNG HORIZONTALE BEWEHRUNG 70 CM VERBREITETE VERTIKALE BEWEHRUNG VERBREITETE VERTIKALE BEWEHRUNG VERBREITETE HORIZONTALE BEWEHRUNG FUNDAMENT MAGERGEMISCHTER ZEMENT VERBREITETE...

 Katalog auf Seite 9 öffnen

Vorschriften für das Setzen der Steine Bei der Fundamentierung sollte eine vertikale Bewehrung mit 25 cm Abstand (Abstand zwischen den Bohrungen der Steine) und 50 cm Höhe vorgesehen werden (Abb. 6 auf S. 8). Alternativ kann man die vertikalen Bewehrungen mit Kunstharz befestigen, wenn die Fundamentierung mit der ersten Steinlage nach den Angaben des Ingenieurs durchgeführt wurde. Die erste Lage erfolgt auf zwei Mörtelschichten, die an den Stellen der Steinkanten gelegt und mit einer Wasserwaage nivelliert werden sollten. Der Mörtel sollte nicht auf der ganzen Breite der Steine verwendet werden....

 Katalog auf Seite 10 öffnen

Technische Detailerklärungen Nach positiven Erfahrungen auf verschiedenen Baustellen seit 1995 und aufgrund der Tatsache, dass sich die thermischen Werte der Steine in den letzten Jahren ständig verbessert haben, so dass der Putz einer stärkeren Beanspruchung ausgesetzt wird, raten wir zu einer 15 mm dicken und abgezogenen Grundschicht und zum Auftragen einer farbigen Verputzschicht 4 bis 6 Wochen nach der Grundschicht. Dabei wird kein Feinmörtel und auch kein anderer Mörtel verwendet. Wir möchten daran erinnern, dass beim Auftragen einer Grundschicht die Latte so gut wie möglich gerade und leicht...

 Katalog auf Seite 11 öffnen

Element aus Holzspanbeton für Decken Aus einer über 60jährigen positiven Erfahrung in der Anwendung von Schalungssteinen aus Holzspanbeton hat ISOTEX ein Projekt geschaffen, das die Anwendung auch von horizontalen Elementen, ebenfalls aus Holzspanbeton, vorsieht. Es geht darum, mit einem einzigen Arbeitsvorgang alle thermischen und akustischen Brücken in einem Gebäude zu verhindern, sowie die Feuerfestigkeit, die akustische Isolierung und die Wärmedämmung zu gewährleisten, da hier die größere Trägheit dieser Decken gegennüber anderen genutzt werden kann. Patent Nr. 01287773 Die im Inneren des...

 Katalog auf Seite 12 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von C & P COSTRUZIONI

  1. PRODUKTE KATALOG

    19 Seiten

    De